Jugend-Vereinsmeisterschaften haben unter Corona-Bedingungen stattgefunden

von (Kommentare: 0)

Erstplatzierte der Schüler-C-Klasse
Erstplatzierte der Schüler-C-Klasse

Wie macht man sowas? Und warum überhaupt? - Sicher kann und muss man sich in solchen Zeiten diese Fragen stellen. Die Antwort ist eigentlich ganz einfach: weil die Kinder und deren Eltern es uns im Breitensport wert sind, weil wir nicht die Hände in den Schoß legen und alles über uns ergehen lassen, und weil es uns Spaß macht zu sehen, wie Kinder abseits von digitalen Medien miteinander spielen, kommunizieren und sich freuen. Und zu guter Letzt, weil wir immer noch an die Institution "Verein" glauben, während im bezahlten Sport schon lange nur noch über Fernsehgelder und Vereinsmäzene gesprochen wird.

Doch nun zum Sportlichen:

Da ja Doppel und Mixed nicht erlaubt sind, gab es nur Einzelspielkonkurrenzen, und damit hier jeder ausreichend Spiele machen konnte, haben wir, wo es ging, zusätzlich eine "Trostrunde" ausgespielt.

Freitags machten die Jüngsten den Auftakt. An Ende gewann mit Nikita Giss dann auch der jüngste Spieler im Teilnehmerfeld die Klasse vor dem letztjährigen Sieger James Liam Rupp. Gerade die Kleinen sind das große Potential in der Jugendspielgemeinschaft, gleich sechs Spieler im Alter von acht Jahren und jünger bedeuten den richtigen Schritt in die Zukunft.

Nach den C-Schülern waren die A-Schüler am Freitag an der Reihe. Hier erwies sich der Sieger David Pütz nicht nur als bester Spieler, sondern auch als der Akteur mit dem besten Stehvermögen, sowohl im Halbfinale gegen Luis Schaeffer als auch im Finale gegen Jannis Jung drehte er die Partie nach Satzrückstand und auch Rückstand im Entscheidungssatz. Die Überraschung hier war Joel Klein, der als Spieler der Bambinimannschaft bis ins Halbfinale vordrang, wo er dem späteren Zweiten unterlag.

Samstagvormittag starteten die B-Schüler, nach dem Sieg am Abend zuvor war David Pütz hier der Topfavorit und er wurde auch seiner Rolle gerecht; ohne Satzverlust stürmte er zum zweiten Titel. Ben Schaeffer wehrte sich im Finale genauso tapfer wie auch Rene Simon, der sich zusammen mit dem erneut stark spielenden Joel Klein den dritten Platz teilte. Stark auch der Auftritt von Nikita Giss, er schaffte es hier bis zum Viertelfinale, wo dann der spätere Sieger eine Nummer zu groß war.

Bei den Mädchen waren leider nur zwei Spielerinnen am Start, kurzfristig fielen hier zwei Spielerinnen aus, sodass Lina-Marie Theis sich hier gegen Jule Zimmer den Titel sicherte, die holte sich dafür aber den Schülerinnen-B-Pokal.

Die Jungenklasse war am Ende eine klare Sache für Lars-Henning Neisius, der sich gegen Jannis Jung, Han Wu und Ben Schaeffer in allen Spielen klar behauptete. Und dass unsere Jungen auch Fortschritte gemacht haben, sah man dann beim Herrenturnier der SG BW Greimerath. Lars verwies in der Gruppenphase den an 1 gesetzten Franz Rommelfanger auf den zweiten Platz, Han Wu schaltete mit Janes Heins die Nr. 3 der Setzliste aus. Beide mussten aber die Überlegenheit vom neuen Greimerather Vereinsmeister Philipp Ehlen anerkennen, der an dem Tag einfach optimal agierte und sich den Titel verdient hat.

Auch bei den Damen der SG BW Greimerath setzte sich mit Katrin Pfeifer die Favoritin durch, generell muss man aber gerade im weiblichen Nachwuchs wieder etwas mehr investieren, Tischtennis ist sicher eine Sportart, wo besonders Mädchen sehr schnell gut und erfolgreich sein können.

Ein Wort zum Abschluss noch: Tilo Lambert erwies sich als der Spieler mit der wohl besten Kondition. Freitags bei den A-Schülern und samstags spielte er alle Klassen tapfer mit, das ist sicher sehr ungewöhnlich und vor allem auch ein Zeichen dafür, dass es nicht immer nur um Pokal und Urkunden geht: Dabei sein ist alles! Ein Dank geht an die Eltern, die Kuchen gespendet haben und uns überhaupt ihre Kinder in diesen Zeiten anvertraut haben. Auch das ist nicht selbstverständlich. Ein ganz besonderes Dankeschön geht noch an unser Multi-Talent Peter Winter für das Erstellen der Urkunden.

Siegerliste:

 

Schüler C: 1. Nikita Giss (Greimerath)

2. James Liam Rupp (Irsch)

3. Edouard Weiler (Irsch)

4. Linus Diedrich (Greimerath)

5. Max Treinen (Greimerath)

 

Schüler B: 1. David Pütz (Irsch)

2. Ben Schaeffer (Irsch)

3. Rene Simon (Greimerath)

3. Joel Klein (Greimerath)

 

Schüler A: 1. David Pütz (Irsch)

2. Jannis Jung (Irsch)

3. Joel Klein (Greimerath)

3. Luis Schaeffer (Irsch)

 

Jungen: 1. Lars-Henning Neisius (Irsch)

2. Jannis Jung (Irsch)

3. Han Wu (Irsch)

3. Ben Schaeffer (Irsch)

 

Schülerinnen: 1. Jule Zimmer (Irsch)

2. Rabea Witt (Greimerath)

 

Mädchen: 1. Lina-Marie Theis (Greimerath)

2. Jule Zimmer (Irsch)

 

Herren SG BW Grei.: 1. Philipp Ehlen (Greimerath)

2. Lars-Henning Neisius (Irsch)

3. Han Wu (Irsch)

3. Franz Rommelfanger (Greimerath)

 

Damen SG BW Grei.: 1. Katrin Pfeifer (Greimerath)

2. Lina-Marie Theis (Greimerath)

3. Jule Zimmer (Irsch)

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 1?