1. TT-Mannschaft unterliegt in Schweich knapp mit 7:9

von (Kommentare: 0)

Zum Hinrundenabschluss hat die 1. Mannschaft eine sicherlich vermeidbare 7:9-Niederlage gegen den TuS Schweich einstecken müssen.

Von Beginn an lief es nicht rund. Christoph Schmitt und Oliver Bottler unterlagen nach ausgeglichenem Beginn letztlich recht deutlich, während Eric Karrenbauer und Mario Paulus erst nach Abwehr eines Matchballs hauchdünn ihr Doppel für sich entscheiden konnten. Das Doppel 3 ging diesmal leider verloren, sodass es mit einem 1:2-Rückstand aus Irscher Sicht in die Einzel ging.

Hier konnte zunächst nur Eric Karrenbauer überzeugen; nacheinander verloren Christoph Schmitt, Erik Dressler, Oliver Bottler und Mario Paulus, sodass es 2:6 stand und Irsch auf der Verliererstraße schien. Dann steigerte sich das Team jedoch und überzeugte zumindest kämpferisch. Elmar Georg Konrath gewann im hinteren Paarkreuz sehr deutlich, und Eric Karrenbauer stellte im mit Abstand besten Einzel des Abends einmal mehr seine Klasse unter Beweis. Christoph Schmitt konnte nicht ganz an seine starken Leistungen anknüpfen und unterlag auch im zweiten Einzel. Beim Stand von 4:7 sorgten in der Mitte Mario Paulus (nach Abwehr von insgesamt sechs Matchbällen) und Erik Dressler jeweils mit Siegen in der Verlängerung des Entscheidungssatzes für die beiden wichtigen Punkte zum 6:7. Das Spiel schien doch noch zugunsten der Gäste kippen zu können. Tatsächlich gewann Oliver Bottler sein Einzel, aber am Nebentisch fehlte Elmar Georg Konrath leider die Konstanz, um auch sein zweites Einzel für sich entscheiden zu können. Beim Stand von 7:8 stand das Irscher Schlussdoppel mit dem Rücken zur Wand, und leider konnten Eric Karrenbauer und Mario Paulus die Aufholjagd nicht durch einen Sieg vollenden und das Unentschieden doch noch sichern, sondern sie unterlagen recht deutlich in drei Sätzen.

Trotz dieser sicherlich vermeidbaren Niederlage gegen eine an diesem Abend etwas stabilere Schweicher Mannschaft, die nicht zufällig auf dem zweiten Tabellenplatz überwintern wird, kann das Team ein positives Fazit nach der Hinrunde ziehen. In der neu formierten Bezirksoberliga West war das Saisonziel zunächst der Klassenerhalt. Dieser wird auch sicher erreicht werden, und dass die Mannschaft sich im Mittelfeld (Platz 5/6) festgesetzt hat, ist als Erfolg zu bewerten, wenngleich bei einem besseren Saisonstart sogar noch mehr möglich gewesen wäre.

Am Mittwoch, 01.12.2021 um 20:00 Uhr steht das Pokal-Viertelfinalspiel gegen die SG Butzweiler/Kordel an.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 1.