Tischtennis-Regionspokalendspiele in Irsch

von (Kommentare: 0)

Erstmals seit einigen Jahren hat die Tischtennisabteilung des SV Irsch/Saar wieder eine Veranstaltung der Tischtennisregion Trier-Wittlich übernommen.

Den Auftakt machten am Sonntagmorgen um 10:30 Uhr die Schülerinnenmannschaften des FC Könen und der TuS Mosella Schweich, die den Regionsmannschaftsmeister und die damit verbundene Teilnahme an den Verbandsmeisterschaften ausspielten. Es entwickelte sich dabei eine knappe Partie, in der am Ende die Schweicher Spielerinnen mit 6:3 die Oberhand behielten.

Auch bei den Schülerteams war der TuS Mosella Schweich mit einem Team in Irsch am Start, hier hieß der Gegner SG Butzweiler-Kordel, und auch hier behielten die Moselaner mit 6:2 die Oberhand. Es ist schon sehr bemerkenswert, was das Trainerteam um Stefan Zimmer Jahr für Jahr in Schweich in der Nachwuchsförderung leistet, diese permanenten Erfolge kommen nicht zufällig zustande.

In der Herren-A-Klasse führte kein Weg am Verbandsoberligisten TTG GR Trier/Zewen vorbei. Lediglich einen Satz konnte im Finale der TTV Dreis für sich verbuchen, der aber sicher schon das Erreichen des Endspiels als großen Erfolg für sich verbuchen kann. Für den Pokalsieger gilt es nun, sich auf die Relegation gut vorzubereiten, damit man auch nächste Saison weiterhin in der höchsten Verbandsklasse antreten kann.

Auch in der Herren-B-Klasse stand ein Team der TTG GR Trier/Zewen im Finale. Gegner hier war der Bezirksklassenmeister RC/FC Traben-Trarbach, der zwar mit 1:4 vermeintlich deutlich unterlag, aber in einigen Partien sehr knapp das Nachsehen hatte. Es dürfte sicher sehr spannend werden, wenn nächste Saison beide Teams in der Bezirksliga gegeneinander antreten.

Die engste Entscheidung gab es definitiv in der Herren-C-Klasse zwischen dem Kreisligameister Osburg und dem SV Morscheid. Die seit dieser Saison erheblich verstärkten Hochwälder trafen aber auf einen Gegner, der ebenfalls top motiviert nach Irsch kam und am Ende seine Chance nutzte und im letzten Einzel den 4:3-Sieg sicherstellte.

Das Finale in der Herren-D-Klasse stand ganz unter dem Motto "Erfahrung gegen Jugend". Der TuS Wehlen kam mit gleich drei ehemaligen Bezirksligaspielern, die Mannschaft der TTSG Wittlich bestand durchweg aus den eigenen Nachwuchskräften, die sich am Ende dann auch mit 4:2 durchsetzten.

Bei den Damen endete das Finale überraschend klar. Der TuS Mosella Schweich bezwang doch etwas überraschend das klassenhöhere Team der TTG GR Tier/Zewen mit 4:0 und darf nun wie alle anderen Pokalsieger beim Verbandspokal antreten.

Abschließend hoffen die Verantwortlichen des SV Irsch, dass es allen Teams in Irsch gut gefallen hat! Wenn dem so ist, steht einer Wiederholung dieser Veranstaltung sicher nichts im Weg.

Fotos von der Veranstaltung sind hier abrufbar.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 5.