Regionsentscheid der Minimeisterschaften: Jugendarbeit macht sich weiterhin bezahlt

von (Kommentare: 0)

Zwei Schwestern erreichen im Gleichschritt den Verbands-Entscheid

Mit einer großen Überraschung endete der Regions-Entscheid der Tischtennis-Minis am Sonntag, dem 14.04.2019, in Thalfang. Sowohl Jolina Schmitz in der Altersklasse 1 als auch Maja Schmitz in der Altersklasse 2 lösten mit ihrem zweiten Platz das Ticket zu den Verbandsmeisterschaften am 05. Mai 2019. Jolina musste wie schon beim Ortsentscheid in Trier der Greimeratherin Kristin Meyer den Vortritt lassen, Maja unterlag im Finale der Siegerin des Ortsentscheides Irsch, Tomke Weber aus Nittel.

Hervorragend auch das Abschneiden von Ben Schaeffer in der Jungen-Altersklasse 2. Am Ende Platz 6 ist ein hervorragendes Ergebnis für den Neueinsteiger. Auch in dieser Altersklasse haben sich Spieler weiterqualifiziert, die schon beim Ortsentscheid in Irsch vorne waren. Jan Zimmer, der vierte Teilnehmer aus Irsch, hatte etwas Pech; zu stark besetzt war seine Vorrundengruppe, ein Sieg reichte leider nicht für die Teilnahme an der K.O.-Runde.

Ein Dank geht vor allem an die Eltern, die die Kinder nach Thalfang gebracht haben, und an die beiden Betreuer Melina Keuper und Franz Rommelfanger, die den verhinderten Trainer Elmar-Georg Konrath vertreten haben. Es tut sich auf jeden Fall etwas in der Nachwuchsarbeit in Irsch und Greimerath; drei Startplätze bei Verbandsmeisterschaften zu haben, ist definitiv auch kein Selbstläufer.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 4.